Das aktuelle Thema:

"Corona": Die große Ungewissheit

Liebe Patienten, Freunde und Interessenten unserer Praxis,

 

wenn man in diesen Tagen in die Medien schaut, wird man von den Berichten über die Corona-Pandemie regelrecht überflutet. Viele Menschen sind verunsichert und verängstigt und werden mit Fragen konfrontiert, die sich kaum beantworten lassen. Wie groß ist die gesundheitliche Gefährdung? Wie lange wird die Pandemie anhalten? Wie sind die langfristigen sozialen und finanziellen Auswirkungen? Usw.usf... Hinzu kommen die Vorgaben des Gesetzgebers und das Herunterfahren des gesellschaftlichen Lebens, wodurch viele auf sich selbst geworfen und oft überfordert sind.

 

Ich will mit diesem Newsletter versuchen, Ihnen/Euch eine gewisse Orientierungshilfe zu geben und darüber hinaus einige Informationen für unsere Patienten geben, wie wir in der Praxis mit dieser Situation umgehen.

 

Bisher haben wir unseren Sprechstundenbetrieb aufrechterhalten können und vergeben auch weiterhin Termine nach vorheriger telefonischer Rücksprache. In unseren Räumen lassen sich die gesetzlichen Vorgaben problemlos einhalten, und aufgrund weiträumiger Terminstaffelung halten sich in der Praxis auch nur wenige Menschen auf. Im Falle einer Änderung erfahren Sie dies persönlich am Telefon oder über den Anrufbeantworter. Sollten Bedenken bestehen, persönlich in der Praxis zu erscheinen, können Telefontermine vereinbart werden. Diese stellen zwar keine Ideallösung dar – können aber eine Überbrückungshilfe sein.

 

Das Bild der Corona-Infektion ist sehr vielgestaltig und widerspruchsvoll. Es gibt, wie bei anderen Infektionskrankheiten auch, schwere Verläufe und Todesfälle, aber in den allermeisten Fällen scheint die Erkrankung relativ harmlos abzulaufen. Besonders auffallend ist die explosionsartige Ausbreitung des Virus über den ganzen Erdball. Eine kausale Therapie ist nicht bekannt – aber das trifft eigentlich auch für alle anderen Viruserkrankungen zu, und so können im Krankheitsfalle nur die Symptome bekämpft werden.

 

Was kann man also überhaupt tun – um einer Erkrankung vorzubeugen und um die Abwehrkräfte zu stärken?...

 

 

Zum Weiterlesen können Sie sich den gesamten Newsletter herunterladen und ausdrucken.

Die große Ungewissheit
Newsletter 49.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.2 KB

Anfahrtsweg zur Praxis

 

Im Wasen 14, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321 / 676392

 

Von der B19  kommend (bzw. aus Sonthofen kommend) in Richtung Blaichach fahren. Ca. 400m hinter der Illerbrücke kommt linkerhand die Gaststätte „Schiff“ (gelbes Haus). Dieser gegenüber geht auf der anderen Straßenseite vorm Autohaus „Toyota“ eine kleine Straße rechts ab („Im Wasen“) – langsam fahren, da diese erst im letzten Moment zu erkennen ist. Dann die erste Kurve links und gleich wieder rechts, Nr. 14. Parkplätze sind direkt am Haus.

 

Fragen zu unseren Aktivitäten beantworten wir gern während unserer Öffnungszeiten, siehe unter der Schaltfläche „Kontakt/Anmeldung“.

Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare finden Sie unter der Schaltfläche „Termine“